Riesenschnauzer Zorro, knapp 8 Jahre

Antworten
Benutzeravatar
Bettina Team
Beiträge: 1218
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 21:55

Riesenschnauzer Zorro, knapp 8 Jahre

Beitrag von Bettina Team »

Zorro, Riesenschnauzer schwarz, bald 8 Jahre sucht sein endgültiges Zuhause.

Aktuell kann Zorro in seiner Pflegestelle Bad Belzig besucht werden.
Zorro liebt es spazieren zu gehen, seine Kondition ist dazu aktuell noch ausbaufähig. Zur Sicherheit trägt er noch Maulkorb. Diesen lässt er sich problemlos anlegen. Fellpflege genießt Zorro sehr!

Zorro hat einen guten Grundgehorsam, er überlegt manchmal, ob er Hörzeichen wie Sitz, Platz, Fuß direkt annehmen und ausführen soll oder erst hinterfragt. Mitunter braucht es etwas Nachdruck seitens seines Hundeführers, ihn zu „überzeugen“. Leinenführigkeit funktioniert recht gut, Zorro lässt sich auch gut abrufen.

Er ist ein gestandener Riese, der auch gerne mal draußen schläft und ganz nebenbei das Grundstück bewacht. Fremde lässt er nicht gern ins Haus, wenn er denn etwas zu melden hätte. Ein richtiger Schnauzer eben. Zorro kann auch einige Zeit alleine bleiben. Er ist in keiner Weise verfressen und fährt in seiner Box auch gerne im Auto mit. Im Haus verhält Zorro sich eher ruhig, ist gerne bei seinen Menschen und lässt sich auch auf seinen Platz schicken.

Ist er unsicher oder mit der Entscheidung seines Hundeführers nicht einverstanden, lässt er sich nicht gern abweisen oder gar auf seinen Platz schicken. Er äußert diesen Unmut dann mit Knurren.

Auch meint er eine (vermeintliche) Ressource wie Halter, Fressen, Spielzeug etc. zu bewachen / verteidigen zu müssen. Mit der nötigen Ruhe und Konsequenz lässt sich Zorro „überzeugen", dass dies nicht erwünscht ist und er wird sich fügen.
Doch auch ein Riese braucht seine Streicheleinheiten und die fordert er zum Teil wirklich vehement ein. Er ist mit einem Terrier zusammen aufgewachsen, von daher versucht er sich immer wieder durchzusetzen. (Riese eben)

Bei Begegnungen unterwegs mit vierbeinigen Kollegen, reagiert Zorro eher unsicher, dann geht er mitunter auch vorwärts, nicht zurück. In einer derartigen Situation hat Zorro schon seine Zähne eingesetzt.

Erfahrungen mit Katzen hat er keine. Kinder oder andere Hunde sollten besser nicht in seinem neuen zu Hause sein. Auch sollten seine Menschen mit einem Kraftpaket umgehen können, denn mit knapp 8 Jahren ist Zorro noch energiegeladen.

Wenn man Zorro die Zeit gibt, sich an seine neue Umgebung zu gewöhnen und ihm die Grenzen zeigt, die ein Riese braucht, dann hat man den treuesten Hund der Welt.

Bei Interesse an Zorro bitte unter info@schnauzernothilfe.de melden oder direkt für Zorro bewerben.
Dateianhänge
113f915c-ecf5-44d3-9e4b-d1669919cb36.jpeg
113f915c-ecf5-44d3-9e4b-d1669919cb36.jpeg (185.33 KiB) 1674 mal betrachtet
Einmal vierbeiniger Bartträger, immer vierbeiniger Bartträger: :love
Antworten