Rufus, Riesenschnauzer, Bubi, 6 Jahre

Antworten
Benutzeravatar
Bettina Team
Beiträge: 1218
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 21:55

Rufus, Riesenschnauzer, Bubi, 6 Jahre

Beitrag von Bettina Team »

Update
Dezember 22: Rufus hat sein "Für immer Zuhause" in der Schweiz gefunden. Wir freuen uns sehr mit ihm und wünschen ihm und seiner Familie alles Gute.

November 22: Rufus ist in seine neue Pflegestelle mit Übernahme Option umgezogen. Wir drücken die Daumen und Pfoten!


Rufus, Riesenschnauzerbub schwarz, 6 Jahre, sucht leider (wieder) sein neues Zuhause

Leider hat es das Glück nicht ganz gut mit ihm gemeint: Aufgenommen in seiner Pflegestelle, dort auch übernommen und gut angekommen, steht nun leider eine Trennung an und Rufus muss erneut umziehen:

Rufus ist ein liebenswerter „Bausel“ mit einer stattlichen Schulterhöhe. Er hat den rassetypischen Dickkopf und versucht diesen auch gerne durchzusetzen, darum benötigt er eine konsequente Führung und klare Regeln und Grenzen. Er ist sehr neugierig, verschmust und eine absolute Schlafmütze. Er liebt alle Arten von Suchspielen bzw. Nasenarbeit. Bei der Futterauswahl ist er mitunter etwas wählerisch.
Rufus ist ein großer Fan von ausgedehnten Spaziergängen, bei denen er seine Nase in jeden Busch stecken und durch das hohe Gras flitzen kann.

Natürlich hat der Bubi auch ein paar kleine Ecken und Kanten. Er mag Katzen leider so gar nicht, somit sollte das neue Zuhause katzenfrei sein. Typisch für einen kleinen Macho versteht er sich nicht mit jedem Rüden, mit Mädels allerdings umso besser. An der Leine kann es sein, dass er (eher aus Unsicherheit heraus) doch mal lauter wird. Mit konsequenter Führung ist das aber auch bald kein Thema mehr. Für die Leinenführigkeit ist der Grundstein auf jeden Fall schon gelegt, allerdings muss hier noch weiter dran gearbeitet werden.
Kinder im Haushalt sollten etwas älter sein.

Rufus fährt sehr gerne mit im Auto, auch wenn er mal nicht mitkommen kann, ist es kein Problem, ihn für eine Weile alleine Zuhause zu lassen. Einen Maulkorb kennt er auch schon, damit er diesen bei Bedarf oder beim Tierarzt problemlos aufsetzten kann.

Rufus benötigt Liebe, Führung und Fürsorge, früher einmal hat er gelernt, dass er mit Grummeln seinen Dickkopf durchsetzen kann. Dadurch kann es zu anfänglichen Diskussionen kommen, die sich aber bei liebevoller, konsequenter Führung schnell verlieren. Zu Frauen findet er einen schnelleren, aber auch tieferen Bezug.
Aktuell hat Rufus regelmäßig in einer Hundeschule trainiert und auch an „Social Walks“ teilgenommen, damit sich seine Unsicherheit verliert. Er zeigt sich sehr lernwillig und möchte gefallen. Für ein gutes Leckerli tut er mittlerweile schon ziemlich viel.

Wer möchte Rufus ein neues, wie endgültiges Zuhause geben? Bitte direkt bei Bettina vom Team der SchnauzerNothilfe melden unter info@schnauzernothilfe.de oder direkt bewerben:

http://schnauzernothilfe.de/bewerbungsf ... rmittlung/
Dateianhänge
B73539ED-A426-4F28-976A-148297AD593C.jpeg
B73539ED-A426-4F28-976A-148297AD593C.jpeg (1.09 MiB) 2115 mal betrachtet
47AEF518-DAAC-4310-94B7-6E90F9FD960A.jpeg
47AEF518-DAAC-4310-94B7-6E90F9FD960A.jpeg (675.54 KiB) 2115 mal betrachtet
90C67F06-C92C-4F10-9F97-3C1104251D26.jpeg
90C67F06-C92C-4F10-9F97-3C1104251D26.jpeg (1.41 MiB) 2115 mal betrachtet
0900B0DC-8DCD-4931-AFF9-D8A05364FB29.jpeg
0900B0DC-8DCD-4931-AFF9-D8A05364FB29.jpeg (476.33 KiB) 2115 mal betrachtet
14AE32AD-08F4-4B7B-9664-6C6B2C077219.jpeg
14AE32AD-08F4-4B7B-9664-6C6B2C077219.jpeg (1.03 MiB) 2115 mal betrachtet
6B1B9874-BB66-4314-9562-B95353606FE0.jpeg
6B1B9874-BB66-4314-9562-B95353606FE0.jpeg (790.89 KiB) 2115 mal betrachtet
Einmal vierbeiniger Bartträger, immer vierbeiniger Bartträger: :love
Antworten